banner2.jpg

Kurzprofil

Melanie Kappelmann-Fenzl ist Professorin für angewandte Biowissenschaften an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD). Sie studierte Biologie mit den Schwerpunkten Humangenetik und Molekularbiologie an der Universität Wien und promovierte an der Universität Regensburg. Später setzte sie ihre Forschung an der Universität Erlangen-Nürnberg fort und beschäftigte sich mit der Transkriptionsregulation bei der Entwicklung, Progression und Metastasierung von Krebs. Parallel dazu spezialisierte sich Kappelmann-Fenzl im Bereich der angewandten Bioinformatik und Big Data Analyse. Ihre aktuelle Arbeit konzentriert sich auf Next Generation Sequencing Experimente und die damit verbundene Datenanalytik. Kappelmann-Fenzl ist Mitglied der Society for Melanoma Research, der Gesellschaft für Molekularbiologie und Biochemie (GBM) und der Fachschaft Bioinformatik (FaBi). An der THD entwickelte sie den Bachelorstudiengang Bioinformatik (https://www.th-deg.de/bin-b), den Masterstudiengang Life Science Informatics (https://www.th-deg.de/lsi-m-en) und etablierte den Forschungsbereich der biomedizinischen Datennanalyse.

   

Zur Vortragsbeschreibung