banner2.jpg

Julia Knopf ist Inhaberin eines Lehrstuhls für Didaktik und Digitalisierung an der Universität des Saarlandes. Dort leitet sie auch das Forschungsinstitut Bildung Digital (FoBiD), eine interdisziplinäre Einrichtung an der Schnittstelle von Didaktik und Informatik. Als Wissenschaftlerin widmet sie sich insb. der Gestaltung digitaler Lehr- und Lernprozesse in unterschiedlichen Aus- und Weiterbildungsszenarien – von der KITA bis zur beruflichen Bildung. In ihrer Funktion als Autorin, Speakerin und Initiatorin von Initiativen geht es ihr um die Entwicklung anwendungsorientierter, didaktischer Szenarien, die den Transfer von der Wissenschaft in die Praxis gewährleisten. Neben ihrer Arbeit als Wissenschaftlerin ist Knopf unternehmerisch aktiv. Sie ist u.a. Gründungspartnerin der Didactic Innovations GmbH, die individuelle Lösungen für die Digitalisierung der Aus- und Weiterbildung in Unternehmen entwickelt.

   

Zur Vortragsbeschreibung

Kurzprofil

Jahrgang 1970, seit 01.04.2018 geschäftsführendes Vorstandsmitglied des IDW, Chief Operating Officer (COO), seit 01.01.2022 stellv. Vorstandssprecherin.

Beruflicher Werdegang

Abschluss als Diplom-Kauffrau (1996), danach in verschiedenen Service-Lines bei WP-Gesellschaften unterschiedlicher Größe tätig, darunter Warth & Klein GmbH, Düsseldorf, und Ernst & Young AG, Hannover; 2010 bis 2012 als Referentin der WPK, Berlin, tätig. Berufsexamina als Steuerberaterin im Jahr 2002 und Wirtschaftsprüferin im Jahr 2005. Seit 2012 im IDW; hier Leitung der Abteilung Mitgliederservice und Öffentlichkeitsarbeit bzw. seit 2016 Markets & Kommunikation. Berufung zum Mitglied des Beirates der Datev (Amtsperiode 2019 bis 2023). Seit Oktober 2020 Kuratoriumsmitglied des Deggendorfer Forums zur digitalen Datenanalyse (DFDDA) e.V.

   

Zur Vortragsbeschreibung

Anna Buschbeck hat an der Universität Augsburg Wirtschaftsmathematik studiert mit den Schwerpunkten Datenbanksysteme und Wirtschaftsprüfung und Controlling. Nach Abschluss des Studiums war Sie seit 2004 als IT-Prüferin bei EY und KPMG tätig. Seit 2021 ist Sie Partnerin bei BDO und kümmert sich schwerpunktmäßig um die Themen IT-Prüfung sowie Standardisierung, Automatisierung und Digitalisierung der Jahresabschlussprüfung.

   

Zur Vortragsbeschreibung

Kurzprofil

Dr. Jana Sell studierte Betriebswirtschaftslehre (B.Sc., M.Sc.) an der Universität Bremen mit den Schwerpunkten Rechnungswesen und Betriebliche Steuerlehre. Anschließend war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin an der Professur für empirische Wirtschaftsforschung und angewandte Statistik der Universität Bremen tätig. Im Rahmen ihres Promotionsprojekts zum Thema “Quantitative Verprobungsmethoden in der Betriebsprüfung” kooperierte Frau Dr. Sell mit der Finanzbehörde Bremen und hospitierte mehrere Monate in der Außenprüfung. Seit Februar 2021 ist Frau Dr. Sell als Sachgebietsleiterin im Finanzamt für Außenprüfung eingesetzt und dort schwerpunktmäßig mit digitalen Prüfungsmethoden und datenanalytischen Fragestellungen betraut.

   

Zur Vortragsbeschreibung

Günter Pesch ist seit 2019 als Data Scientist bei DATEV tätig. Innerhalb des dortigen AI Offices beschäftigt er sich vor allem mit den frühen Phasen der KI-Wertschöpfungskette, nämlich der Anbahnung, der Ideation und der Evaluierung von KI-Ideen. Nachdem er mit den unterschiedlichsten Bereichen innerhalb DATEV zusammenarbeitet, hat Herr Pesch sowohl einen profunden Überblick über mögliche KI-Potentiale in Anwendungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Anwälten, als auch technische Erfahrung in den unterschiedlichsten Bereichen der KI. Seine Wurzeln hat er allerdings in der IT: Er hat lange Jahre bei GfK Nürnberg Software für wissenschaftliche Anwendungen entwickelt, zuletzt als Lead Machine Learning Engineer.

   

Zur Vortragsbeschreibung

Kurzprofil

Sebastian Kiefer beendete im Jahr 2014 ein duales Bachelorstudium der Wirtschaftsinformatik in Kooperation mit der Firma Siemens AG und schloss 2016 ein Masterstudium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Bamberg ab. Bis 2018 war er als IT Lead und Rolloutmanager bei der Firma Siemens AG angestellt. Seit 2019 ist er externer Doktorand und forscht in Zusammenarbeit mit der Firma DATEV eG in den Bereichen Erklärbares maschinelles Lernen und Human Computer Interaction. Sein Schwerpunkt ist interpretierbares und menschenähnliches partnerschaftliche maschinelles Lernen sowie die Generierung von kontextuellen Erklärungen für Klassifikatoren.

   

Zur Vortragsbeschreibung

Kurzprofil

Melanie Kappelmann-Fenzl ist Professorin für angewandte Biowissenschaften an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD). Sie studierte Biologie mit den Schwerpunkten Humangenetik und Molekularbiologie an der Universität Wien und promovierte an der Universität Regensburg. Später setzte sie ihre Forschung an der Universität Erlangen-Nürnberg fort und beschäftigte sich mit der Transkriptionsregulation bei der Entwicklung, Progression und Metastasierung von Krebs. Parallel dazu spezialisierte sich Kappelmann-Fenzl im Bereich der angewandten Bioinformatik und Big Data Analyse. Ihre aktuelle Arbeit konzentriert sich auf Next Generation Sequencing Experimente und die damit verbundene Datenanalytik. Kappelmann-Fenzl ist Mitglied der Society for Melanoma Research, der Gesellschaft für Molekularbiologie und Biochemie (GBM) und der Fachschaft Bioinformatik (FaBi). An der THD entwickelte sie den Bachelorstudiengang Bioinformatik (https://www.th-deg.de/bin-b), den Masterstudiengang Life Science Informatics (https://www.th-deg.de/lsi-m-en) und etablierte den Forschungsbereich der biomedizinischen Datenanalyse.

   

Zur Vortragsbeschreibung