banner2.jpg
Bildquelle: Udo Keller Stiftung / Hamburg
1966 - 1968 Abitur und Bundeswehr
1968 - 1972 Studium der Mathematik, Physik und Philosophie an der Universität Münster (Förderung durch die Studienstiftung des deutschen Volkes)
1973 Promotion über Philosophie und Grundlagen der Mathematik (Betreuer: Friedrich Kaulbach, Dieter Rödding, Hans-Joachim Nastold, Note: summa cum laude)
1973 - 1979 wissenschaftlicher Assistent am Philosophischen Seminar der Universität Münster
1979 Habilitation in Philosophie mit der Habilitationsschrift "Raum, Geometrie und Kontinuum"
1980 Heisenberg-Stipendium
1981 - 1988 Professor für Grundlagentheorie und Geschichte der exakten Wissenschaften, Dekan und Prorektor an der Universität Konstanz
1988 - 2007 Ordinarius für Philosophie und Wissenschaftstheorie, Direktor des Instituts für Philosophie, Dekan der Philosophischen Fakultät, Gründungsdirektor des Instituts für interdisziplinäre Informatik an der Universität Augsburg
2008 - 2016 Ordinarius für Philosophie und Wissenschaftstheorie, Direktor der Carl von Linde-Akademie, Gründungsdirektor des Munich Center for Technology in Society (MCTS) an der TU München
Seit 2018 Seniorprofessor am Carl Friedrich von Weizsäcker Center für Grundlagenforschung, Eberhard Karls Universität Tübingen

 

Zur Vortragsbeschreibung

Tawei (David) Wang ist derzeit außerordentlicher Professor und Driehaus-Stipendiat an der DePaul University. Zu Wangs Forschungsinteressen gehören Informationssicherheitsmanagement und IT-Management. Seine Arbeiten sind in mehreren führenden Fachzeitschriften erschienen, u.a. in Information Systems Research, Accounting Horizons, Decision Support Systems, European Journal of Information Systems, Information and Management, Information Systems Journal, International Journal of Accounting Information Systems, Journal of Accounting and Public Policy, Journal of Banking and Finance und Journal of Information Systems. Wang hat mehrere Forschungspreise erhalten und ist derzeit der zweitproduktivste Forscher im Bereich der Archivierungsforschung für Rechnungsführungsinformationssysteme, basierend auf der Rangliste der Rechnungsführungsforscher der Brigham Young University. Seine Artikel wurden mehr als 34.000 Mal über das Science Direct-Netzwerk heruntergeladen.

Bei DePaul lehrt Wang hauptsächlich Analytik und wurde von Universitäten und Konferenzen auf der ganzen Welt eingeladen, um die Lehrplangestaltung und die Lehrstrategien für die Analytik zu diskutieren. Er ist jetzt auf der Fulbright-Spezialistenliste für die Entwicklung von Analyse-Lehrplänen für Buchhaltungs-/Auditprogramme. Er war ein Sprecher der Analytik bei einem Runden Tisch für leitende Revisoren, der vom Institute of Internal Auditors veranstaltet wurde. Außerdem war er beim AIS-Bootcamp der American Accounting Association (AAA) im Jahr 2019 als Referent für Cybersicherheit und Analytik tätig und war an der Entwicklung von Richtlinien für den Cybersicherheitslehrplan der Association for Computing Machinery (ACM) beteiligt. Im Jahr 2018 wurde Wang als KPMG James Marwick Professor in Residence ausgewählt und arbeitete mit dem KPMG Audit Innovation Team in New York zusammen. Kürzlich wurde er von der Federal Reserve Bank in Charlotte als Podiumsmitglied eingeladen, um mit Fachleuten aus Europa und den USA über Cyberrisiken zu diskutieren. Er ist in der Fachwelt aktiv als Workshop- und Konferenzkoordinator, Gutachter und Mitglied des Redaktionsausschusses tätig. Im Jahr 2020 ist Wang als Herausgeber des Journal of Information Systems sowie als Präsident der AAA Midwest Region tätig.

 

Zur Vortragsbeschreibung

Dr. Tanja Ihden studierte Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) und Komplexes Entscheiden (M.A.) an der Universität Bremen, wo sie 2017 mit dem Thema „Die Relevanz statistischer Methoden in der Rechtsprechung und mögliche Implikationen für die juristische Ausbildung“ zum Dr.rer.pol. promoviert wurde. Ihre Forschung beschäftigt sich mit statistischen Methoden in der Rechtsprechung, statistischer Fachdidaktik und grafischen Darstellungen in der (Fach)Didaktik. In 2019 gründete sie numero consulting, um Juristen bei statistischen Fragestellungen zielgerichtet unterstützen zu können.

   

Zur Vortragsbeschreibung

Karsten Thomas ist Partner IT Assurance bei BDO und in der Grundsatzabteilung WP zuständig für den Prüfungsansatz in Bezug auf IT-/IKS-Prüfungen und Datenanalysen sowie den Einsatz und die Weiterentwicklung digitaler Prüfungstools. Als CISA, CRISC und ISO 27001 Auditor verfügt er über mehr als 16 Jahre einschlägige Erfahrung in der Prüfung von IT- und Geschäftsprozessen sowie von IT-Systemen u.a. im Rahmen von Jahres- und Konzernabschlussprüfungen. Zudem hat Herr Thomas während seiner Tätigkeit für verschiedene Prüfungs- und Beratungsgesellschaften Expertise in den Themenbereichen IT-Compliance, Risikomanagement, Datenschutz, Informationssicherheit und beim Roll-out von ERP-Systemen aufgebaut und verschiedene Initiativen zur Digitalisierung in Unternehmen unterschiedlicher Branchen begleitet.

 

Zur Vortragsbeschreibung

Markus Ettinger, Jahrgang 1982, wurde nach seinem Abschluss als Diplom-Finanzwirt (FH) zunächst als Betriebsprüfer eingesetzt und wechselte 2010 in die Groß- und Konzernbetriebsprüfung Schleswig-Holstein.

Er ist daneben seit Jahren in verschiedenen verwaltungsinternen Fortbildungsteams z.B. zu den Themen UmwStG, ertragsteuerliche Verluste, Darlehen und Prüfungstechnik / Datenanalyse tätig.

Ab Sommer 2020 wird er sich zudem als Dozent an der Bundesfinanzakademie im Bereich Datenanalyse und Verrechnungspreise engagieren.

Er hat in verschiedenen Fachzeitschriften (DStR, IStR, StBp und Ubg) Beiträge zu den Themen Darlehen / Zinsen, formale Aspekte zum § 90 Abs. 3 AO, Kosten i.Z.m. Kapitalgesellschaftsanteilen, UmwStG und Zinsschranke veröffentlicht.

  

Zur Vortragsbeschreibung

Marco Bogendörfer (M.Sc. und Dipl. Staatswiss.) ist einer der Gründer, COO und Geschäftsführer von 5FSoftware. Einem Unternehmen, das sich auf die Bereitstellung von hochsicheren Datenräumen und strukturierten Kommunikationsprozessen spezialisiert hat, bei denen Diskretion und Datensicherheit höchste Priorität hat. Nach dem Studium an der Universität der Bundeswehr in München, war er als zweitjüngster Level B zertifizierter Projektleiter Deutschlands, für die Entwicklung der hochsicheren IOT Kommunikationsplattform für interdisziplinäre und kollaborative Arbeitsprozesse, bei MTU Friedrichshafen verantwortlich. Ein Projekt mit komplexen normativen und Sicherheitsrelevanten Anforderungen im nationalen und internationalen Raum, für das er unter anderem mit dem „GPM Young Project Manager Award“ ausgezeichnet wurde.

 

Zur Vortragsbeschreibung